Page-Banner 2

Europas Counter Nr1  

 

Ausfahrt zum Militärbunker bei Kossa

Diese Tour führte uns ins Herz der Dübener Heide. Sicher einer der letzten Ausfahrten in diesem Jahr welche wir bei schönstem Septemberwetter erleben durften. Ganz in der nähe von Bad Düben (Sachsen Anhalt) und Söllichau liegt das kleine Örtchen Kossa. Hier im umliegenden Wald wurde zu DDR-Zeiten eine Bunkeranlage für den 3.Weltkrieg errichtet. Entstanden ist sie zu Zeiten des Kalten Krieges und stand unter strengster Geheimhaltung. Bei einer Führung über das Gelände und durch zwei der Bunker erfährt man nicht nur etwas aus der Zeit des Kalten Krieges sondern auch etwas aus der Vorgeschichte des Areals. Nach der Führung hat man die Möglichkeit drei weitere Bunker auf eigene Faust zu entdecken.

Eine Antwort-Mail vom Museum nach unseren Besuch:

Hallo Bikerfreunde aus Dessau,
anscheinend hat Euch die Entdeckertour recht viel Spaß bereitet. Das freut uns sehr, denn da haben wir unser Ziel erreicht. Die Entdeckertour soll ja die Ernsthaftigkeit aus den Gemütern ja wieder ein wenig vertreiben.

Butten-zurück zur Übersicht

noch mehr Bilder? Klick auf Fotogallerie

Butten-zur Fotogallerie
Kossa 1

Ankunft am Militärmuseum welches man auf einer langen Betonstraße durch den Wald erreicht. Genau diese Betonstraße möchte man nicht wirklich einen Biker zumuten, Schaukelschiffe wie von BMW natürlich ausgenommen. > I hoab nicks gmerkrt <. würden sie sagen. 
 

Kossa 2
Kossa 3

Eine russische Molli. Ähnlichkeiten mit BMW aus der gleichen Zeit sind nicht zufällig

Kossa 4
Kossa 5

Kumpel, mein Freund

Kossa 6

Zu nippen gab es wohl genug. Was wollte man auch den ganzen langen Tag machen

Kossa 14

Nach der Führung gab es erst mal ein fresserchen

Kossa 15

Was einige natürlich voll auskosteten. Nicht wahr Rainer? Eins reicht ja niiiicht. Ist doch gut für den Kullerbauch.

Kossa 16

Gleich nach dem Essen meldete sich dann die Erbsensuppe. Schön drücken
 

Schlafkrankheit, jede Gelegenheit wurde war genommen

Kossa 7
Kossa 8

Entdeckertour, Alles was man fand musste ausprobiert und damit rumgepoost we rden

Kossa 9

Grinsebacke, was er wohl durch diese Brille sieht?

Kossa 10

Die Schlafkrankheit schlägt schon wieder zu

Kossa 10a

Nicht Dorn Röschen sondern Dorn Kawasaki wurde wachgeküsst, Scheint zufrieden zu sein mit seinem Wachküsser

Die haben doch alle einen an der Klapper. Einen Clown müssen die gefrühstückt haben.

Kossa 11
Kossa 12

Hallo, Hallo? Wo bist'n du?

Nach dem schlafen ging es dann an die Arbeit.

Kossa 13

Na hier

Kossa 17

Gasmasken! lagen überall herum. Mussten von uns natürlich auch probiert werden.

Kossa 18
Kossa 19

Panzersoldat Aljoscha aus vier Panzersoldaten und ein Hund.

Der brave Soldat Daniel oder Schütze-Arsch, überall fand man Utensilien zum kostümieren

Kossa 20
Kossa 24

Auf dem Heimweg fuhren wir über Wittenberg. Ein Boxenstopp im Café Fritz  ließ den Tag langsam ausklingen.

Der Stamm der Dessauer Biker bedankt sich bei denjenigen die sich dieser Tour angeschlossen haben. Wir freuten uns über die Kontaktfreudigkeit und laden euch gern zur nächsten Tour wieder ein.

Butten-zurück zur Übersicht

Top

© Dessauer Biker, online seid 2009.   Letzte Aktualisierung am 30.10.2016