Page-Banner 2

Europas Counter Nr1  

 

Buchtipp für Biker

DB-Logo-Homepage 11 Avatar
Bild 19

Wir weisen darauf hin dass der Inhalt einiger hier aufgeführten Bücher rein gar nichts mit der Gesinnung oder Vorlieben der Dessauer Biker zu tun. Weder haben wir vor deren Inhalte zu verherrlichen noch wollen wir diese propagandieren. Eine völlig neutrale Stellung lässt uns hierzu abstand wahren. 

 

 

 

 

Perfekt Motorrad fahren

Perfekt fahren

Dies ist das Buch zum Perfektionstraining des »MOTORRAD ACTION TEAMS« von Europas größter Motorradzeitschrift. Bei dieser ganz anderen »Fahr-Schule« bringen namhafte Referenten und Fahrinstruktoren ihre ganze Erfahrung aus vielen Jahren ein und geben Profitipps für besseres Motorradfahren. Ohne erhobenen Zeigefinger entstand so eine Anleitung, die nicht nur den Teilnehmern des MOTORRAD-Perfektionstrainings nutzt: Dieser Titel hilft, selbst effektiv mit der Maschine zu üben, die Grundlagen der Fahrphysik besser zu begreifen und sich selbst und seine Fähigkeiten realistisch einzuschätzen sowie mental zu trainieren.
 

 

Erhältlich bei Thalia

 

 

 

 

Hell’s Angel, mein Leben von Ralph “Sonny” Barger

hells_angel_rororo_taschenbuecher_band_61453

Alles, was die Öffentlichkeit bisher über den Hell's Angel Motorcycle Club weiß, stammt ausschließlich aus den Quellen der Polizei, aus Gerichtsakten, schlechten Hollywoodstreifen und der Boulevardpresse. Niemals zuvor ist die Geschichte dieses einzigartigen und berüchtigten Clubs und eines seiner Gründungsmitglieder so ehrlich und offen beschrieben worden."Hell's Angel" ermöglicht einen fazinierenden, uneingeschränkten Blick in die aufregende Welt des Clubs und erzählt von den vier turbulenten Jahrzehnten nach seiner Gründung. Dabei schert Barger sich herzlich wenig um "political correctness". Er will sein bewegtes Leben als Chief der Hell's Angels, die Schlägereien, Drogengeschäfte und den Knast weder entschuldigen noch verteidigen. Barger hat gelebt, wonach sich andere nur sehnen ein Leben ohne gesellschaftliche Zwänge und Reglements. Seine Autobiografie ist viel mehr als die Wiedergabe von blutigen Faustkämpfen und halsbrecherischen Motorradrennen. Sie ist gleichzeitig ein spannendes Stück Amerika, ein Dokument über den Club und seine Riten, über das berüchtigte Rolling Stones Konzert in Altamont, den Viertnamkrieg und Woodstock.

 

 

Erhältlich bei Thalia

 

 

 

 

Alles über Rocker

Alles über Rocker

Alles über die Gesetze, die Geschichte und die Maschinen der Rocker. Detailliert erklären die Macher von BIKERS NEWS, was Neueinsteiger und auch alte Hasen über die Rocker-Szene wissen müssen. "Alles über Rocker" gibt in jeweils abgeschlossenen Kapiteln Auskunft auf viele Fragen: Was ist ein Onepercenter? Wie wurde der Bobber zum Chopper? Gab es jemals einen Rockerkrieg? Warum jagt die Polizei Harleys? Was geschah in Hollister wirklich? Wie muss ein Rocker-Bike aussehen? Jetzt in dritter, komplett überarbeiteter Auflage. Mit einem Special über Harley-Davidson. Mit einem Lexikon aller Begriffe der Biker und Rocker. Mit allen wichtigen Adressen von Clubs, Firmen, Institutionen und Interessenvertretungen.

 

Erhältlich bei Thalia

 

 

 

 

Falscher Engel

falscher_engel

Schon bald nach seiner Gründung Ende der 40er Jahre in den USA machte der Hells Angels Motorcycle Club durch Gesetzesübertretungen und Gewaltdelikte von sich reden. Drogengeschäfte, Prostitution, Morde und Schlägereien sowie - mittlerweile auch international geführte - Bandenkriege mit rivalisierenden Clubs bringen den mitgliederstärksten Rockerclub der Welt immer wieder in den Verdacht der organisierten Kriminalität. Wer Mitglied der Hells Angels werden will, muss strenge Aufnahmekriterien erfüllen und in der Regel eine lange Bewährungszeit absolvieren. Doch ein Geheimagent der US-Behörde ATF im amerikanischen Bundesstaat Arizona schaffte das Unmögliche: Dem korpulenten, am ganzen Körper tätowierten ehemaligen Footballspieler gelang es, einen Mord vorzutäuschen, um in die berüchtigte Motorradgang aufgenommen zu werden. Während er zwei Jahre lang verdeckt in den Kreisen der Hells Angels ermittelte, wurde Jay Dobyns Zeuge unzähliger Verbrechen vom Drogenhandel bis zum Auftragsmord. Die Operation "Black Biscuit" führte schließlich zur Verhaftung und Verurteilung von rund 50 Hells Angels in zahlreichen Bundesstaaten der USA. In seinem Buch berichtet Dobyns von seinem gefährlichen Doppelleben, in dem er nicht nur ständig bedroht war, als Spitzel aufzufliegen, sondern auch, sich ganz von seiner Familie zu entfernen und an die Hells Angels zu verlieren.

 

Erhältlich bei Thalia 

 

 

 

 

Bad Boy Uli - Höllenritt

025.318.899

Ulrich Detrois wurde zu ''Bad Boy Uli'' und war Mitbegründer und Vizepräsident eines großen Charters der deutschen Hells Angels. Jetzt erzählt er seine Insidergeschichte, eine Geschichte geprägt von Gewalt, Drogen und Lügen. Das Ende eines falschen Mythos.

 

 

Erhältlich bei Weltbild 

 

 

 

 

Der Rache-Engel

029.016.122

Der »Falsche Engel« ist nichts gegen diesen Engel. Er war viele Jahre im engsten Kreis der Hells Angels aktiv. Gegen ihn liefen Verfahren wegen Anstiftung zur Prostitution, schweren Raubes, räuberischer Erpressung, schwerer Körperverletzung, erpresserischen Menschenraubes. Er war einer von ihnen. Am 12. April 2008 wurde alles anders. In einer aufsehenerregenden Aktion wurde er an diesem Tag vor seiner Haustüre verhaftet. Doch Thomas P. entschloss sich,einen Deal mit dem Staat einzugehen: Bewährungsstrafe gegen Kronzeugenaussage. Der Preis, den er dafür zahlt: Er muss sein Leben aufgeben, wie er es bisher kannte, und in den Untergrund abtauchen – mitsamt seiner Familie. In seinem Buch packt er erstmals aus über seine kriminelle Vergangenheit und sein Leben als Kronzeuge des LKA. Immer auf der Flucht vor seinen ehemaligen Brüdern. Ein packendes Buch, das den »Falschen Engel« noch toppt!

 

 

Erhältlich bei Thalia 

 

 

 

 

Die obere Hälfte des Motorrades

Die obere Hälfte...

Nur wenn Mensch und Maschine eine Einheit bilden, fährt man schnell, sicher und vor allem gut Motorrad. Doch das, was so spielerisch-leicht aussieht, ist in Wirklichkeit eine höchst komplexe Angelegenheit, die ein unglaublich hohes Maß an Koordination, Konzentration und Anpassungsfähigkeit erfordert. Bernt Spiegel zeigt in dieser aktualisierten Auflage, wie man die Einheit von Fahrer und Maschine wirklich erreicht. Diese "ganz andere Fahrschule" beschreibt auch die Grundlagen der Fahrphysik, wie man ein perfektes Fahrertraining aufbaut und seine Fähigkeiten im Sattel realistisch einschätzt. Denn auch das ist klar: Gutes Motorradfahren fängt immer im Kopf an.

 

Erhältlich bei Thalia

 

 

 

 

1001 Motorrad

1001 Motorräder

Die berühmtesten Motorräder aus aller Welt

Die besten Maschinen ihrer Zeit. Dieser kompakte Bildband dokumentiert mit weit über 1001 brillanten Fotos und detaillierten Beschreibungen den Traum von Freiheit, Geschwindigkeit und sportlicher Eleganz. Vom Beginn des 20. Jahrhunderts bis heute wird ein eindrucksvolles Bild der technischen Entwicklung in der Fabrikation edler und rasanter Motorräder gezeichnet - von der Dampfmaschine unter dem Fahrradsattel bis zu den Superbikes unserer Tage. Neben den großen Motorradherstellern wie Moto Guzzi, BMW, Yamaha, Kawasaki oder Harley-Davidson findet man hier auch längst untergegangene Marken wie Adler oder Maschinen der Firma Opel. Detaillierte Angaben zu Modell, Baujahr, Leistung, Hubraum und Bauart sowie firmenhistorische Besonderheiten machen dieses Buch zu einem exzellenten und interessanten Nachschlagewerk für jeden Motorradfahrer und -Liebhaber. Das Standardwerk zur Motorradgeschichte - ein Muss für Fans. Die berühmtesten Marken von Aprilia bis Zündapp. Historische und aktuelle Motorräder aller wichtigen Hersteller, vom Beginn des 20. Jahrhunderts bis heute. Mit Details zu Modell, Baujahr, Leistung, Hubraum und Bauart sowie firmenhistorischen Besonderheiten. Starke Preisleistung: Über 1000 brillante Fotos für unter 10 Euro!

 

Erhältlich bei Weltbild 

 

 

 

 

Das Moto GP Handbuch

Das Moto GP Handbuch

Für die Rennstrecke gebaute Motorräder verfügen über immens starke, temperamentvolle Motoren, spezielle Reifen, äußerst feinfühlige Fahrwerke und kompromisslos zupackende Bremsen. Um dieses Leistungsangebot unter den wechselvollen Bedingungen eines Rennens kontrolliert auf den Asphalt zu bringen und optimal ausnutzen zu können, bedarf es großer Erfahrung und vollster Konzentration. Wie die Stars der MotoGP-Rennserie diese Aufgabe lösen, ist das Thema dieses einzigartigen Bild/Text-Bandes. Fantastische Fotos zeigen die Großen der Szene beim Überholen und Ausbremsen, in Positionskämpfen und Kurvendrifts. Spektakuläre Motivfolgen dokumentieren Fahrmanöver an der Grenze der Beherrschbarkeit in allen Einzelheiten - davon einige, die im Kiesbett enden. Die Fahrer selbst kommen ausführlich zu Wort. Andy Ibbott (Motorradjournalist und Instructor der California Superbike School, heute Coach u. a. von Weltmeister Thomas Lüthi) erläutert und analysiert die Fahrtechnik und Renntaktik der Großen des MotoGP - der Formel 1 der Motorradszene. Sein Buch zeigt Stars zum Anfassen und ist gleichzeitig ein ausgezeichnetes Lehrbuch für das Motorradfahren auf der Rennstrecke
 

 

Erhältlich bei Weltbild 

 

 

 

 

Der richtige Dreh

Der richtige Dreh

Der richtige Dreh ist seit über zwanzig Jahren die anerkannte Nummer eins unter den Büchern über besseres Motorradfahren. Es hat Motorradfahrer weltweit zu einem neuen Verständnis der notwendigen Fahrtechniken geführt. Diese fantastische Werk enthüllt und erklärt Schritt für Schritt die direkten Verknüpfungen zwischen Mensch und Maschine. Keith Codes einzigartige Fähigkeit, komplexe Zusammenhänge aufzulösen und simple, grundlegende Prinzipien aufzustellen, gibt so den Motorradfahrern auf Straßen und Rennstrecken wirkliche Instrumente an die Hand, über Probleme beim Motorradfahren nachzudenken und sie zu verstehen.

 

Erhältlich bei Thalia

 

 

 

 

Motorrad-Traumstrassen

Motorrad Traumstrassen

Endlich in Buchform: Alle Routen der Tourenfahrer-Erfolgsserie »Traumstraßen in Deutschland«. Die reich bebilderten und anregend geschrieben Reiseberichte erzählen von entspannten Touren zwischen der Uckermark und Berchtesgadener Land, zwischen Weserbergland und Bayerischem Wald. Mit Übersichtskarten, GPS-Daten und vielen Tipps und Infos zu Sehenswertem entlang der Strecke. Ein ideales Handbuch für alle Genussbiker. Traumhafte Stunden und Tage im Sattel garantiert.
 

 

Erhältlich bei Thalia 

 

 

 

 

Motorrad-Technik

Motorrad Technik

Motorradfahren fasziniert - heute genauso wie vor 50 oder 100 Jahren. Dabei war meist der Rennsport die Geburtsstätte jener Technologien, die später auch bei Serienmaschinen erfolgreich waren. Dieses und vieles mehr zeigt das neue Motorrad-Techniklexikon auf. Der Journalist Ulrich Hoffmann erklärt hunderte Schlagwörter aus der Motorrad-Fachsprache und klärt nebenbei darüber auf, welche Technik der Biker wirklich braucht. Immer mit dem Blick nach vorn, ohne jedoch die geschichtlichen Wurzeln aus den Augen zu verlieren. Ein Werk für alle, die mehr wissen wollen über die technische Vielfalt im Motorradbau.
 

 

Erhältlich bei Thalia 

 

 

 

 

Typenbuch, DDR-Motorräder und Mopeds

Typenbuch

Willkommen im Bikerland DDR! Dank des günstigen Preises und der kurzen Wartezeiten fuhr fast jeder Moped, Motorrad oder Motorroller. Die überraschende Vielfalt der realsozialistischen Zweiradproduktion zeigt dieser Bildband. Die respektvoll »Dampfhammer« genannte AWO 425, die SR 1, das komplette MZ-Programm, die unvergessene »Schwalbe« aus der Simson Vogelserie und viele andere - hier sind sie alle vertreten. Mit authentische Aufnahmen und kompetenten Erläuterungen. Unterhaltsam und höchst informativ.

 

Erhältlich bei Weltbild 

 

 

 

 

Motorräder aus der DDR

Mororräder aus der DDR

Das Jahrbuch »MOTOR JAHR« genoss in der DDR einen Sonderstatus. Herausgegeben vom Verlag für Verkehrswesen in Berlin, fand die hochwertige Publikation internationale Anerkennung. In Westdeutschland blieb sie dennoch so gut wie unbekannt. Dieses Buch stellt eine Reihe der interessantesten Original-Beiträge zum Thema Motorrad zusammen, die zwischen 1955 und 1985 veröffentlicht wurden. Die ideologisch eingefärbten Textpassagen, die man unverändert übernahm, schmälern die Aussagen keineswegs. Sie tragen vielmehr zum Verständnis der osteuropäischen Zweirad-Szene in dieser Zeit bei und sind von ebenso großem dokumentarischem Wert wie die zeitgenössischen Aussagen zur Motorradtechnik selbst.
 

 

Erhältlich bei Thalia

 

 

 

 

DDR Motorräder

DDR Motorräder

Als die japanischen Viertakter den Motorradmarkt im Westen längst schon aufgerollt hatten, gab es Zweitakt-Motorräder nur noch im Museum - oder im Versandhaus-Katalog: Dort konnte man zwischen Fahrrädern und Sockenim Dreierpack, zwischen Kühlschränken und Filzpantoffeln, noch Zweitakt-Kräder der deutschen Traditionsmarke MZ erstehen. Die 'Emme' waren ausgesprochen preiswert und sehr zuverlässig, allerdings nur ein Teil dessen, was in der DDR an Zweirädern zu haben war: Awo- und EMW-Viertakter, Simson-Mopedsund Troll-Roller - die Vielfalt war grösser als (im Westen) angenommen.Obwohl dafür heftig geworben wurde, wie diese mitreißende Neuerscheinung beweist. Autor Frank Rönicke präsentiert hier nach seinen hervorragend aufgenommenen Trabant- und Simson-Bänden in der Buchreihe 'Schrader-Motor-Chronik exclusiv' die Mofas, Mokicks und Kleinkrafträder, die Roller und Motorräder mit und ohne Seitenwagen von Awo bis MZ und Troll: Ein repräsentativer Querschnitt durch ein halbes Jahrhundert Motorradtechnik, eine ideale Ergänzung zu den bisher bestehenden Titeln - und eine echte Fundgrube für Nostalgiker.Und Versandhaus-Freunde.

 

Erhältlich bei Thalia

 

 

 

 

Top

© Dessauer Biker, online seid 2009.   Letzte Aktualisierung am 30.10.2016